Neues aus der Handy und Mobilfunkwelt

HSDPA

High Speed Downlink Packet Access oder kurz HSDPA ist eine Möglichkeit mit dem Mobilfunkstandard UMTS die Datenübertragung zu beschleunigen. Mit dem Datenübertragungsverfahren HSDPA werden die bei UMTS üblichen Übertragungsraten bei weitem übertroffen und so wird eine Datenübertragung im Mobilfunknetz auf Niveau von DSL möglich. In Deutschland bietet sowohl der Netzbetreiber Telekom, Vodafon, E-Plus als auch O2 HSDPA an. In der Schweiz wird HSDPA von Swisscom, Sunrise und Orange angeboten und auch in Österreich arbeitet Orange, T-Mobile und Mobilkom Austria mit HSDPA.

Durch HSDPA wird das Beste aus dem vorhandenen UMTS Netz herausgeholt und es wird interessant das mobile Internet zu nutzen und Daten auch im Mobilen Netz zu empfangen und zu senden. Alle Netzbetreiber haben es geschafft den Standard entsprechend auszubauen und auch wenn HSDPA noch lange nicht flächendeckend vorhanden ist, so sind doch große Teile der Bevölkerung abgedeckt und können HSDPA problemlos nutzen.

Preislich hat sich einiges getan im Bereich der mobilen Datentarife. Durch zahlreiche Wiederverkäufer wurden die Preise stark gedrückt und dies zum Teil zu 50 Prozent, sodass es sich heute durchaus lohnt die Geschwindigkeit von HSDPA für sich zu entdecken und das mobile Internet neu zu entdecken.

Durch HSDPA wurden neue Standards gesetzt und so zeigen sich merklich die Unterschiede, wenn kein HSDPA zur Verfügung steht. Gerade im Bereich der Kommunikation haben sich durch HSDPA neue Möglichkeiten aufgetan, denn alle online Kommunikationsmöglichkeiten sind nun entsprechend vom Mobilfunkgerät aus durchführbar und dies ganz ohne störende Verzögerungen oder Abbrüche.

Aktuell gibt es immer wieder neue Tarife und Anbieter auf dem Markt. So muss nicht unbedingt ein Vertrag abgeschlossen werden und ein monatlicher Festpreis gezahlt werden. Die moderne Nutzung von UMTS mit HSDPA ist heute auch mit Prepaid-Tarifen möglich und viele Anbieter ermöglichen sowohl die stündliche Abrechnung, Tagesflatrates oder Monatsflatrates.

HSDPA ist sowohl mit leistungsfähigen Handys und Smartphones nutzbar, als auch mittels Netbook, Notebook oder PC mit einem Internetstick. Die Nutzungsmöglichkeiten sind nahezu unbegrenzt und so lohnt es sich bei den günstigen Preisen nicht mehr nur im geschäftlichen Bereich UMTS und HSDPA zu nutzen, sondern auch wer nur hin und wieder in seiner Freizeit das mobile Internet nutzen möchte, für den lohnt es sich die Tarife zu durchforsten.

Entsprechende Monatsflatrates sind heute bereits unter 20 Euro erhältlich und Tagesflatrates bereits unter für unter 3 Euro. Dank der hohen Qualität des Netzes, ist heute auch mit mobilem Internet störungsfreies Arbeiten sehr gut möglich und dies sollte man gezielt nutzen, denn bei den günstigen Preisen die heute geboten werden, spricht auch der Preis nichts mehr gegen die Nutzung von UMTS und HSDPA.

Immer dann, wenn HSDPA nicht zur Verfügung steht, kann UMTS genutzt werden. Hier sind dann zwar die Übertragungsraten etwas geringer, jedoch bleibt die Verbindung erhalten. Abgelöst soll HSDPA durch 4G werden, jedoch steckt dies in Deutschland erst in der Planung, da die Lizenzen entsprechend erst im April 2010 vergeben wurden. HSDPA gilt als 3,5G, denn UMTS ist der Standard der dritten Generation und HSDPA ist eine Weiterentwicklung. Mit Einführung von 4G wird HSDPA noch lange nicht ausgedient haben, denn G4 wird Stück für Stück aufgebaut werden und wird so noch lange nicht flächendeckend verfügbar sein.

Tolle Angebote aus dem Technik und Handybereich finden Sie auch unter exklusiver Mein Paket Gutschein

Keine Kommentare mehr möglich.

Copyright by www.Handy-Blogg.de | Der Blog über Handy's