Neues aus der Handy und Mobilfunkwelt

HTC Nexus One – das mobile Google

Anfang Januar 2010 hat Google sein neues Handy dem amerikanischen Markt vorgestellt. Hergestellt wird das Nexus One vom taiwanischen Hersteller HTC, aber von Google vertrieben. Das so genannte Google-Handy mit dem offenen Betriebssystem Android ausgestattet, das auf Linux basiert, per Touchscreen bedient werden kann und über ein kapazitives Display verfügt, also ein Display, das auf einen Eingabestift oder die Berührung des Fingers reagiert.

Doch was ist das Besondere an diesem Smartphone, welches sich von anderen Android-Handys absetzen möchte? Die ernüchternde Wahrheit lautet: Der große Trommelwirbel bleibt leider aus, bei einem Handy Vergleich ist festzustellen, dass es sich bei dem HTC Nexus One um ein Smartphone handelt, wie es User von anderen Herstellern, wie beispielsweise Sony Ericsson, Samsung oder Motorola, bereits kennen. Nichts desto trotz ist das HTC Nexus One ein starkes Internet-Handy, ausgestattet mit der neusten Android-Version 2.1 und einem leistungsstarken Prozessor. Unterschiede in der Software sind auf den ersten Blick kaum zu erkennen, um die Verbesserung der Leistung der Android 2.1 Version festzustellen, muss schon genau hingeschaut werden. Die größte Neuerung stellen wohl die fünf Bedienoberflächen dar, die die bisherigen drei Homescreens ablösen. Auf diesen werden individuell die Widgets platziert, die über den 3,7 Zoll großen Touchscreen mit der Auflösung 800 x 480 Pixel bedient werden. Die berührungsempfindlichen Felder des Menüs müssen auf dem Touchscreen relativ stark gedrückt werden, bis die Befehle ausgeführt werden, doch dabei hinterlässt die Farbwiedergabe vom AMOLED Touchscreen einen umso besseren Eindruck. Durch die Anwendung der AMOLED Technologie (Active Matrix Organic Light Emitting Diode) werden Pixel einzeln über eine aktive Matrix kontrolliert und durch eine eigene Stromversorgung gesteuert. So ist eine Hintergrundbeleuchtung nicht mehr nötig, da die Pixel an sich zum Leuchten gebracht werden. Das spart Energie und lässt Farben satter und lebendiger erscheinen.

Auch von Außen macht das Smartphone einen guten Eindruck, die sehr gute Verarbeitung des matten Aluminium-Gehäuses wirkt stabil und robust, trotzdem wird man den Eindruck nicht los, dass das Design stark an das Aussehen des iPhone angelegt ist. Das HTC Nexus One verfügt über kein manuelles Keyboard, sondern ausschließlich über eine virtuelle Tastatur. Weiterhin ist das Google Handy mit einer 5-Megapixel-Kamera ausgestattet, die durch einen LED-Blitz unterstützt wird.

Zahlreiche Google Anwendungen kommen in dem Google-Smartphone von HTC zur Anwendung, zum Beispiel das integrierte Google-Navigationssystem, das über die Google-Sprachsteuerung „Voice“ funktioniert, Google-Earth, Googlemail und viele weitere Funktionen. Mit der Applikation „News and Weather“ werden jederzeit aktuelle Wetterdaten und aktuelle Nachrichten auf das HTC Nexus One übertragen. Weiterhin werden mehr als 20.000 weitere Apps für Andoid-Phones derzeit von Google angeboten, die Android-Smartphones zu attraktiven mobilen Begleitern im Alltag machen.

Alles in allem handelt es sich bei dem HTC Nexus One um ein ordentliches Smartphone, das besonders viele Google-Funktionen unterstützt und in Sachen Multimedialität und Kommunikation in jedem Fall mit dem Apple iPhone mithalten kann. Das Motto des Google-Smartphone „web and phone“ wird definitiv umgesetzt und bietet dem neuen Apple iPhone, das für diesen Sommer angekündigt ist, eine gelungene Konkurrenz.

6 Antworten to “HTC Nexus One – das mobile Google”

  1. Türkei sagt:

    Also ob das auch erfolgreich sein wird?
    Daran möchte ich aktuell nicht glauben!

    Man kann nicht alles Online-Vertreiben! Hardware und Suchmaschine sind nicht zu vergleichen!

    Die Google-Handys sind bei den Mobilfunk Anbietern ist es auch nicht die Renner.

  2. Ich habe das Google G1 und muss sagen das Android Betriebssystem von Google ist ne feine Sache. Wirklich intuitiv zu bedienen und sehr stabil. Kann es nur empfehlen. Vor allem sind die Apps im Gegensatz zum Iphone überwiegend kostenlos.

  3. Andreas sagt:

    Das Smartphone klingt der Beschreibung nach zwar sehr gut, für mich wäre es aber trotzdem nichts. Ich kann mich nämlich irgendwie nicht so richtig an diese virtuellen Tastaturen gewöhnen. Ich habe auf dem iPhone eines Freundes versucht, damit zu schreiben, und kam gar nicht damit zurecht. Ich möchte dann doch lieber „echte“ Tasten haben. Daher wäre ein Handy wie das Nexus One nur dann etwas für mich, wenn man zusätzlich bei Bedarf eine QWERTZ-Tastatur ausklappen oder hervor schieben kann.

  4. Die Zukunft wird es wohl zeigen. Der Trend zeigt, das sich irgendwann alles Online Vertreiben lässt!

  5. Heiner sagt:

    Hallo,

    ich habe einige Kollegen, die das Nexus One besitzen. Die Software von Google soll viel besser sein, als die Vorgänger Software von damals ( Windows ).
    Aber andererseits sollen auch einige Sachen fehlen.

  6. Heinzi sagt:

    Das HTC Desire ist schon in Deutschland erhältlich und der grosse Bruder vom Nexus One. Daher kann ich nur zum Desire raten.

Einen Kommentar schreiben

Copyright by www.Handy-Blogg.de | Der Blog über Handy's