Neues aus der Handy und Mobilfunkwelt

Handy-Verbot am Steuer umfasst alle Funktionen

Immer mehr Menschen nutzen ihr Handy inzwischen auch als Navigationssystem, beachten sollte man dabei, dass das Nutzungsverbot für Mobiltelefone im Paragraph 23 Absatz 1 der Stravenverkehrsordnung alle Funktionen umfasst, also auch die Navigations-Funktion.

Das Oberlandesgericht in Köln wies die Beschwerde eines Autofahrers zurück, der vom Amtsgericht zur Zahlung von 70 € verurteilt wurde. Des Weiteren bekam er einen Punkt im Verkehrsregister in Flensburg.

[via inside-handy.de]

3 Antworten to “Handy-Verbot am Steuer umfasst alle Funktionen”

  1. Daniel sagt:

    Schade das die meisten handys einen so kleinen Bildschim haben. sonst könnte man sie in die Freisprechanlage bzw. Windschutzscheibe hanften…

    Viele Grüße

    http://sceneimage.biz

  2. Peter sagt:

    Mit dem Handy am Ohr, dass muss meiner Meinung auch nicht sein. Navigationshilfe hingegen finde ich nützlich, und es gibt durchaus Handys die Halterungen für die Scheibe haben.

  3. tina sagt:

    Wozu gibt es denn Navis. Wie viele Unfälle sind schon beim Telefonieren mit dem Handy passiert. Das muss doch nun wirklich nicht sein. Ich programmiere mein Handy immer über mein Radio ein. Dann gehe ich auch keine Gefahr ein, dass ich mit dem Handy am Ohr erwischt werde. Man denkt ja schließlich auch an sein Geld. Es wird auch immer teurer. Die Polizei soll an mir nichts verdienen.

Einen Kommentar schreiben

Copyright by www.Handy-Blogg.de | Der Blog über Handy's